Künstlermarkt und verkaufsoffener Sonntag beim Pfingstmarkt am 21. Mai

Der Pfingstmarkt am Sonntag, 21. Mai, rückt immer näher. Der Gewerbeverein mit Vorstandsteam Gerhard Nachtmann und Tobias Weinzierl lädt auch dieses Jahr Künstler, Gestalter, kreative Selbermacher oder Handwerker ein, sich zu präsentieren. Die Künstler, ob aus Wallersdorf oder der Region, können sich direkt auf dem Marktplatz positionieren. Eine Standgebühr fällt nicht an. Darüber hinaus plant der Gewerbeverein ein umfangreiches Rahmenprogramm für die gesamte Familie. Die Bischof Riccabona Grund- und Mittelschule wird gegen 14.30 Uhr ein musikalisches Stelldichein geben. Geöffnet haben auch die lokalen Geschäfte von 12.30 Uhr bis 17 Uhr. Ebenso werden auf dem Marktplatz zahlreiche Schausteller und Fieranten vertreten sein.
Vor kurzem wertete der Gewerbeverein die drei Informationstafeln mit Ortsplan optisch auf. Ein grünes Eichenblatt macht auf die Tafeln beim Busparkplatz (Volksfestplatz) und den beiden Ortseingängen (Baumschule Richard Wenninger, Tankstelle Nachtmann) aufmerksam. „Persönlich, nachhaltig, vor Ort“ lautet das Credo des Gewerbevereins. Das Eichenblatt wurde aus dem Wallersdorfer Marktwappen übernommen und nach einem Entwurf von Barbara Kohl (Kleine Fotowerkstatt) und Tobias Weinzierl (Malereibetrieb Weinzierl) in Lasertechnik geschnitten und pulverbeschichtet. Das Eichenblatt ist zugleich ein Hinweis auf die über 1250-jährige Geschichte des Ortes und soll vor allem neue Bürgerinnen und Bürger auf die Wurzeln neugierig machen. Die Informationstafeln helfen, sich im Ort zurechtzufinden und mit dem identitätsstiftenden Eichenblatt stechen sie Suchenden ab sofort besser ins Auge. (Bericht Landauer Zeitung)