Das war der Herbstmarkt 2017

„Ozapft is!“ Kurz vor zwölf hatte erster Bürgermeister Ottmar Hirschbichler mit eineinhalb Schlägen den Marktsonntag eröffnet. Mit einer frischen Halbe Bier stieß er mit Gewerbevereinsvorsitzenden Gerhard Nachtmann auf den Herbstmarkt an. Das Gemeindeoberhaupt bedauerte, dass Händler und Aussteller nur vereinzelt nach Wallersdorf fanden. Nichtsdestotrotz bildete sich am Eck von Kornhair – Word of Beauty eine große Menschentraube, denn der Gewerbeverein spendierte Weißwürste mit Brezen. Die Klosterhofmusikanten unter der Leitung von Christian Hupf spielten zünftig auf. Mit Applaus bedachten die Gäste knapp eine halbe Stunde später die Turner-Mädels vom TVW. 20 junge Frauen präsentierten die neue Herbst–Winterkollektion vom Trachtenlabel Goldstich der hiesigen Designerin Doris Kornherr und Mode namhafter Hersteller. Trends in Sachen Tracht und Dirndl: Hochgeschlossen, mit und ohne Bluse oder Jeans-Look, Trachtenjacken und Ponchos in allen Farben. Der Kirchenvorplatz avancierte zum Laufsteg und die Models strahlten, nicht zuletzt, weil das Team vom Beauty-Salon Kornhair die Mädchen stylte und mit ausgefallenen, trendigen Flechtfrisuren auf den Laufsteg schickte. Mit einem charmanten Lächeln und raffiniertem Augenaufschlag stellten der Reihe nach jeweils zwei Mädchen ein Outfit vor, natürlich mit passenden Accessoires wie Schmuck und Handtasche, Pumps oder Stiefel. Eine Drehung auf der letzten Stufe, vorbei an allen Zuschauern und hinein in den Marktplatz, selbst die Zuschauer in den letzten Reihen konnten die neuen Trends bewundern. Gerhard Nachtmann bedankte sich bei Doris Kornherr und den Turner-Mädels für den gelungenen Auftritt und die Zuschauer applaudierten.
Nachmittags schlenderten die Besucher durch die Wallersdorfer Geschäftswelt und sammelten eifrig Lose. Während über die Stufen vor der Kirche zur Mittagszeit ausschließlich Mädchen und junge Frauen in Tracht spazierten, standen um kurz nach drei Männer in Tracht vor dem Publikum. Die Böllerschützen Benjamin Brugger, Christoph Haberl, Max Zinnerl und Jürgen Lengfelder feuerten auf Kommando von Josef Hartl lautstark eine Salve ab. Bei der Ziehung der Gewinner versäumte es Gerhard Nachtmann vorab nicht, sich bei allen zu bedanken, die sich aktiv beim Herbstmarkt einbrachten. In den Lostopf griff Daniela Wörndl. Den Hauptpreis, ein Original Goldstich Dirndl mit Starletschnitt für festliche Anlässe im Wert von 390 Euro, gewann Monika Ruder. Das Schmuckset von Herzlichaufgebrezelt by Kathi Unverdorben Silvia Kulzer und den Trainingsgutschein von AktiVita Kerstin Steer.
Das Quartett der Marktsonntage komplettiert am Sonntag, 22. Oktober, der Kirchweihmarkt. L(i)ebenswertes Wallersdorf“, der Gewerbeverein veranstaltet einen Fotowettbewerb. Gesucht werden die schönsten Aufnahmen von Wallersdorf und Umgebung. Ob romantische Landschaft, charakteristische Gebäude oder emotionale Momente – der Kreativität bei der Motivauswahl sind keine Grenzen gesetzt.  Alles was mit Wallersdorf zu tun hat ist erlaubt. Wer mitmachen möchte, kann seine digitale Datei in bestmöglicher Qualität an fotowettbewerb@wallersdorf.de senden oder vorhandene Bilder bei Barbara Kohl in der Kleinen Fotowerkstatt (Füeßlgasse 3) digitalisieren lassen. Das Gewinnspiel wird vom Gewerbeverein Wallersdorf veranstaltet. Unterteilt wird die gesamte Aktion in eine Auslosung und ein Publikumsvoting. Die Auslosung der Fotoaktion findet am letzten Marktsonntag, 22. Oktober statt. Die ersten drei Gewinner erhalten Einkaufsgutscheine im Wert von 200 Euro, 100 Euro und 50 Euro sowie die je 50 Euro Einkaufsgutschein für die Plätze eins bis fünf vom Publikumsvoting. Einsendeschluss ist Freitag, 20. Oktober. Die Teilnahmebedingung im Detail sind unter der Internetseite http://www.wallersdorf.de/impressum/ abrufbar. (Bericht Landauer Zeitung)